Montag, 15. Oktober 2012

Zauberhaftes Wochenende

Dieses Wochenende haben wir wahrlich zauberhaft gestaltet - und zwar ganz gemütlich mit Harry Potter auf der Couch. Also wir auf der Couch und Harry im Fernsehen.

Freitag haben wir damit begonnen...sollten wir doch eigentlich zu viert auf einer Hochzeit erscheinen und das Brautpaar beglückwünschen und hochjubeln, haben die letzten Begebenheiten mit mir und eine richtig schöne Erkältung von Amai dazu geführt, dass nur der Spillie-Papa unterwegs war.

Leider war er wieder recht schnell daheim, weil das Schicksal leider auch vor einer Hochzeit kein Halt macht. Wir haben auf alle Fälle die Couch geentert und Harry Potter, Teil eins geguckt und dann noch ein Stückchen Teil 2.....

Samstag hatte Finn morgens ein Fußballspiel mit seiner Mannschaft (Hurra ... ein Tor für Finn, acht weitere Tore für seine Mannschaftskameraden und der Sieg für seine Mannschaft).

Danach bin ich auch mal wieder "raus" (also außer zum Arzt) und wir sind in die Nachbarstadt gefahren und haben unseren Einkauf erledigt. Zwei Stunden Realkauf hat mich allerdings an meine Grenze gebracht und so haben wir uns dann  mit Harry im Wohnzimmer wiedergefunden.

Sonntag hatten wir ja noch einige Filme vor uns und so habe ich die Kinder rausgescheucht zum durchlüften. Zwei Fliegen mit einer Klappe konnte ich schlagen: Durchlüften und "Garten" winterfest machen. So spielzeugtechnisch....



Bei knapp vier Grad Außentemperatur  haben sie sich dann auch das warme Wohnzimmer verdient, Amai schwächelte immer mehr und ich hätte wetten können, dass sie Fieber bekommt. Also wieder rauf auf die Couch und Harry an.

Diesmal haben wir aber nebenbei gebastelt und haben einige Vögel vor unserem Haus glücklich gemacht.

Angefangen haben wir aber erstmal mit ein paar klassischen Sternen...ich hatte keine Vorlagen für ein schönes Herbstfenster, also überspringen wir den und starten durch in  die Weihnachtsdeko:



Danach haben wir eine Futterstation gebaut - erstmal nur zwei zum Testen, ob es klappt und ob die Piepmätze diese als solche erkennen (was für ein Satz).

Wir brauchten:

Die Zutaten: Äpfel und Erdnüsse, Golddraht, Band und eine Nadel

Zwei hochkonzentrierte "dicke Backen" machende Erdnussdurchstecher

Lebensmittelkontrolle, schliesslich wollen wir den Vögeln keine schlechten Nüssen reichen.
Nach einigem Gefummel und Hin und Her - wie kann man um einen runden Apfel ein Band befestigen, ohne das es an den Seiten wegrutscht?! Bei uns ging es nur mit Fluchen und gnadenloser Gewalt, also wie gesagt, nach einigem Hin und Her haben wir unsere beiden Futteräpfel fertiggehabt und konnten sie drapieren.


Sie sind tatsächlich gut eingeschlagen in der Spilliehausener Vogelwelt....kurz nach dem aufhängen, saß die erste Meise am Apfel.


Heute Mittag habe ich IHN dann beobachtet, wie er mit den Erdnüssen gekämpft hat. Allerdings ist meine Freude über den Besuch schnell verblasst, weil der Blödhäher nur die Nüsse abgepickt hat und dann auch noch wie ein Irrer am Halteband rumgestochert hat. So wird das nichts mit uns Beiden.





Jetzt sind die Nüsse alle - und er ist "muksch".

Natürlich haben wir uns auch den Sprung von Herrn Baumgärtner angeschaut, natürlich hat mein Herz geklopft als er da rausgesprungen ist - aber als ich gelesen haben, dass der ganze Spaß über 50 Mio Dollar gekostet hat, musste ich doch schlucken. Ich glaube, damit hätte man mehr machen können, als den Egotrip eines Einzelnen zu finanzieren.

Aber mich fragt ja keiner und so bleibt mir nicht mehr, als euch allen eine schöne Woche zu wünschen!!







Kommentare:

  1. schöne Bilder.... bei uns picken die Meisen auch schon kräftig....

    AntwortenLöschen
  2. Übrigens, Rosinen mag er auch,der "Blödhäher" aber Erdnüsse vertilgen unsere drei Haushäher kiloweise, eine nette Idee.Die Vögel werden sich bestimmt freuen, so aufwendig und liebevoll ,ihr Futter zu bekommen.
    OOC

    AntwortenLöschen